BodyTalk – dein Körper weiß wie heilen geht

Dein Körper spricht ständig mit dir. Er sagt dir, ob es ihm gut geht oder nicht. BodyTalkerin Ines Klar erklärt, wie es geht.

Sie sind hier

BodyTalk ist eine ganzheitliche Methode, die Körper, Geist und Seele wieder in die Balance bringt. Sie stärkt und unterstützt die angeborene Fähigkeit der Selbstheilung. Im Kleineren kennst du das, wenn du dich mit der Schere in den Finger schneidest und ein paar Tage später ist diese Stelle bereits wieder von alleine zugewachsen und somit verheilt. Diese «Begabung» beherrscht unser Körper auch im größeren Umfang.

Nach einer BodyTalk-Anwendung fühlst du dich entspannter, ausgeglichener und gehst mit mehr Leichtigkeit durch den Alltag. Quasi kinderleicht. Denn auch Kinder können davon profitieren.

Ines Klar, Präsidentin des BodyTalk Vereins Schweiz, führt eine Praxis in Thalwil bei Zürich und eine mitten in München. Ines ist überzeugt von dieser Behandlungsmethode und möchte ihre Begeisterung mit vielen Mamas und Papas teilen.

Ines, erkläre uns, wie BodyTalk (BT) funktioniert.

Ines: Das BodyTalk-System ist eine einfache, schnelle, schmerzfreie und vor allem nicht invasive Methode, die Körper, Geist und Seele wieder in Balance bringt. Es funktioniert ganz einfach: Mithilfe eines sanften Muskel-Feedbacks der Hand und durch systematische Fragen – basierend auf dem BT-Protokoll – wird die Kommunikation im Körper wieder hergestellt.

Du kannst dir das vorstellen wie verstopfte Energiebahnen im Körper. Energie-Staus sind zum Beispiel Symptome wie Schmerzen oder Unwohlsein. Durch einfache vertiefte Atmung, Berührung der einzelnen Vernetzungspunkte und Tippen auf Kopf und Brustbein – eine alte Technik aus dem Hatha Yoga – werden die Einzelteile im Körper wieder miteinander vernetzt. Damit werden der Energiefluss und die im Körper «eingebauten» Selbstheilungskräfte aktiviert. Was letztlich wieder Gesundheit und Wohlbefinden herstellt.

Ein bisschen Antippen und schon spricht mein Körper mit mir?

Im Prinzip funktioniert es so! BT ist ein Abfragesystem des Körpers: Mithilfe eines Muskelfeedback-Tests (wie in der Kinesiologie oder der Bioresonanz) findet der BT-Anwender die Staus und Baustellen im Körper des Klienten. Anstatt sich auf die Symptome im Körper zu fokussieren, findet man mit BT die wahren Ursachen der Störungen im Körper heraus. Diese entstehen meist aus einer Mischung von emotionalen, körperlichen und Umgebungseinflüssen. Wenn wir diese «Links» oder Vernetzungen gefunden haben, aktivieren wir durch eine einfache Klopftechnik auf Kopf und Herz unsere ureigenen Selbstheilungskräfte. Ich als BodyTalker bin eigentlich nur Mittler, der Klient heilt sich selbst.

Die Muskelfeedbacks, die meine Probleme in meinem Körper angeben, das kennt man ja auch in der Kinesiologie. Funktioniert BodyTalk also genau so?

Nicht ganz. Das Besondere beim BodyTalk-System ist, dass bei dieser Behandlungsmethode zusätzlich verschiedene Aspekte mit einbezogen werden, wie zum Beispiel Traditionelle Chinesische Medizin, Neurologie, Mikrobiologie, Westliche Medizin und Quantenphysik. Damit ist es umfangreicher und effektiver.

Oh, das klingt ja recht umfassend. Und alles was ich als Patient machen muss, ist mich hinlegen und über meine geheimen Sorgen berichten?

Nicht du, das erledigt ja dein Körper! Das Abfragesystem ist sehr präzise und oft sind die Resultate sehr überraschend! Unser Körper ist ein wahres Wunderwerk und kann viel mehr als wir glauben.

Das heißt also, nachdem du ein wenig auf mir herumgeklopft hast, hüpfe ich gesund und beschwerdefrei aus deiner Praxis?

So einfach ist es natürlich nicht. Aber wenn die «Vernetzungspunkte», wie wir sie im BT nennen, gefunden sind, läuft im Körper eine Formel zur Aktivierung der Selbstheilung ab und nach nur wenigen Sitzungen können oft schon herausragende Ergebnisse erreicht werden.

Könnte ich mich denn auch selber ausklopfen?

Ja, es gibt zum Beispiel eine einfache, leicht erlernbare Technik, mit der du beide Gehirnhälften aktivieren und dich somit aus deiner Stress-Situation befreien kannst. Mit dieser Technik kurbelst du innerhalb einer Minute die Gehirnfunktion an und gleichzeitig reduzierst du den Stress, der auf das Gehirn einwirkt. Im folgenden Video wird die Cotexbalance erklärt:

Weitere Videos haben wir auch auf der Homepage des Vereins BodyTalk Schweiz.

Kommen mehr Frauen oder Männer zu dir?

Momentan sind es noch mehr Frauen, aber auch immer mehr Männer vertrauen BodyTalk.

Wie ist es mit Kindern?

BT funktioniert bei Kindern großartig. Oft reicht schon eine Sitzung und das Problem des Kindes ist gelöst. Bisher ist BT jedoch noch relativ unbekannt. Aber diejenigen, die es schon am eigenen Leib erfahren haben, kommen immer wieder gerne und empfehlen es weiter.

Hat der Zulauf in deiner Praxis damit zu tun, dass der Schulmedizin nicht mehr vertraut wird?

Das kann sein. Es hat sich in dem Bereich in den letzten Jahren viel getan. Ich glaube, dass eine ganzheitliche Sicht der Dinge immer wichtiger wird, weil wir immer mehr Stress und Anforderungen haben und immer mehr von uns selbst erwarten und fordern. Das macht es dem Körper nicht einfacher, perfekt zu funktionieren.

Weshalb soll ich in die BodyTalk Praxis kommen, statt mich beim Osteopathen hinzulegen? Oder mich in die Hände der Kinesiologin zu begeben? Oder dem Craniosacralen Therapeuten zu vertrauen?

Das sind alles ganz tolle ganzheitliche Methoden. Aber ich persönlich finde das BodyTalk-System einfach das Beste, das ich bisher erlebt habe. Weil es viele Aspekte und Erkenntnisse aus diesen genannten Methoden und zusätzlich aus anderen bereits erwähnten Systemen vereint.

Wie funktioniert die Ausbildung zum BodyTalker? Und seit wann wird diese angeboten? Und wo?

BodyTalk wurde in den 1990er Jahren von Dr. John Veltheim begründet und entwickelt. Um die Entwicklung und das Angebot von Kursen kümmert sich die IBA, die International BodyTalk Association mit Sitz in Sarasota, Florida. Grundkurse und weiterführende BodyTalk-Kurse werden in 52 Ländern der Welt angeboten. Wir haben 2015 den Verein BodyTalk Schweiz gegründet, damit wir uns speziell in der Schweiz um die Aus- und Weiterbildung  kümmern können.

Wenn ich jetzt zum Schluss noch ein wenig kritisch sein darf? Ist BodyTalk nicht eine Anwendung, die einfach in ein paar Modulen erlernt werden kann? Und danach jedermann eine Praxis eröffnen kann?

BT-Anwender wirst du erst nach einer Zertifizierung durch die IBA (International BodyTalk Association) und nach einer Anzahl praktizierter Sitzungen und Weiterbildungen. Dass das System im Grunde eher einfach zu erlernen ist, war Ziel des Begründers John Veltheim. Für ihn ist wichtig, dass man BodyTalk ohne Einsatz von Medikamenten überall und jederzeit auf der Welt anwenden kann. Er forscht und lehrt übrigens immer noch und erweitert jedes Jahr das System um wertvolles Wissen. Dafür arbeitet er mit namhaften Physikern, Mikrobiologen und anderen Wissenschaftlern und Instituten zusammen. Es würde mich nicht wundern, wenn John eines Tages noch einen Nobelpreis für sein Lebenswerk erhalten würde.

Aber läufst du hier nicht die Gefahr, das System zu sehr zu verherrlichen? Ähnlich dem Kirchenvolk, das einem Prediger folgt?

Ich verherrliche das System nicht. Ich bin begeistert davon! Und John Veltheim ist kein Prediger. Ich bin selbst ein sehr pragmatischer Mensch, keine Esoterikerin. Was John Veltheim mit seinem Gesundheitssystem geschaffen hat, ist sehr beachtlich. Von seinem System profitiert keine Krankenkasse, keine Lobby. Also muss es effektiv sein und das ist es. Dass es nicht besser bekannt ist, finde ich sehr schade. Deshalb haben wir den Verein auch gegründet.

Es gibt ein Sprichwort von Hypokrates, dem Begründer der griechischen Medizin: «Wer heilt hat Recht». Wenn ich nicht das Gefühl hätte, viel zu bewegen oder verändern zu können, würde ich es nicht machen. Ursprünglich wollte ich BT nur meine Familie und für Freunde lernen. Als ich gemerkt habe, wie gut es den Menschen tut und wie schnell BT helfen kann, habe ich mich weiter ausbilden lassen.

Also gut: Ich lass mich mal bei dir so richtig ausklopfen, meine Skepsis wegklopfen und je nachdem berichte ich dann hier wieder über diese Erfahrung! Aber vorerst danken wir dir, liebe Ines, für den BodyTalk-Einblick und dass du dir Zeit für uns genommen hast!

Interview: Mama Irma

Zur Person Ines Klar:

Als Ines Klar 2007 BodyTalk durch eine heilsame Behandlung am eigenen Körper erfahren hatte, begann ihre Faszination mit dem BodyTalk-System. 2011 hat sie sich entschlossen, selbst BT zu erlernen. Seit 2013 ist sie zertifizierte BodyTalk Anwenderin. Im selben Jahr eröffnete sie ihre Praxis in Thalwil und begleitet seit dieser Zeit Menschen aus verschiedensten Bereichen mit den unterschiedlichsten Beschwerden auf ihrem Weg zur körperlichen und geistigen Gesundung.

Ines Klar